Skip to main content

Völlig losgelöst – kabelloses Hörvergnügen mit Wlan Lautsprechern

Sie sind auf der Suche nach einem modernen Lautsprecher System, mit dem Sie ohne Kabelsalat einen oder mehrere Räume beschallen können?

Bei uns sind Sie genau richtig.

 

Für viele Menschen ist Musik ein unverzichtbarer Begleiter durch den Alltag. Ob früh morgens im Badezimmer, während der Arbeit am Schreibtisch, nach Feierabend im Garten, in der Küche beim Kochen, am Abend im Wohnzimmer oder zum Ausklang des Tages im Schlafzimmer, die Lieblingsband oder der aktuelle Chartbreaker sind die passende Untermalung.

Klassische HiFi-Anlagen sind jedoch nicht sehr flexibel, wenn es um den Musikgenuss an wechselnden Standorten geht. Für gewöhnlich steht die klassische Stereoanlage im heimischen Wohnzimmer und ist zur Wiedergabe per Kabel mit zwei oder mehr Lautsprechern im Raum verbunden. Nur wenige Enthusiasten schrecken nicht vor dem Aufwand zurück, auch weitere Räume der Wohnung zu verkabeln und so ein meist technisch anspruchsvolles Beschallungssystem zu realisieren.
Gängige Alternative ist deshalb die Anschaffung zusätzlicher eigenständiger Abspiel- oder Empfangsgeräte: das Küchenradio, das Badezimmerradio oder die zusätzliche Micro-Anlage im Arbeits- oder Schlafzimmer. All diese Varianten sind jedoch mit deutlichen Einschränkungen Verbunden: meist ist die Auswahl der Klangquellen eingeschränkt und die Klangqualität nicht mit der einer echten HiFi-Anlage vergleichbar. Außerdem wird in der Regel nur ein Raum gleichzeitig beschallt und beim spontanen Ortswechsel muss immer erst die neue Klangquelle aktiviert werden.
Eine zeitgemäße Alternative sind Wlan Lautsprecher. Sie werden mit einer geeigneten Klangquelle verbunden und ermöglichen so die flexible Wiedergabe an frei wählbaren Standorten. Der Handel bietet eine Vielzahl an verschiedenen Modellen, die sich durch unterschiedliche Eigenschaften und Funktionen für den Einsatz unter verschiedenen Bedingungen eignen. Ein Wlan Lautsprecher Test liefert die Grundlage für eine zufriedenstellende Kaufentscheidung.

Was ist ein Wlan Lautsprecher?

Bei Lautsprechern mit kabelloser Übertragung in einem Funknetzwerk handelt es sich um Aktiv-Lautsprecher, also Lautsprecherboxen mit eingebautem Verstärker. Sie werden in ein bestehendes Funknetzwerk eingebunden und können so, von ebenfalls ins Netzwerk angemeldeten Klangquellen, Signale empfangen, die von ihnen verstärkt und über den Lautsprecher wiedergegeben werden.

Solche modernen Lautsprecher werden in unterschiedlichen Bauarten angeboten. Neben optischen Kriterien, wie Form, Größe und Materialauswahl spielen hier vor allen Dingen die Anzahl der Wege, also die Zahl der verbauten Lautsprecherchassis mit unterschiedlichem Frequenzbereich, die Leistung des Verstärkers, die Art der Stromversorgung sowie der sich daraus ergebende Einsatzzweck hinsichtlich Aufstellort und Klangquelle eine Rolle.

Lautsprechertypen nach Aufbau

Einfache Lautsprecher arbeiten mit nur einem Lautsprecherchassis, also einer einzelnen Membran, über die der gesamte Frequenzbereich der abgespielten Musik wiedergegeben wird. Diese Bauart ist preiswert und platzsparend, jedoch auch in der Klangqualität eingeschränkt.

Zwei-Wege-Lautsprecher arbeiten dagegen mit zwei getrennten Chassis, von denen einer den Hochton- und ein zweiter die Mitten sowie den Tieftonbereich wiedergibt. Drei-Wege-Systeme trennen zusätzlich zum Hochtonbereich die Mitten und den Tieftonbereich auf separate Membranen auf.
Grundsätzlich gilt, dass mehr Wege gleichbedeutend mit besserer Klangqualität sind, wobei jedoch die Qualität der Bauteile zu beachten ist.

Leistungsquelle Verstärker

Ein ausschlaggebendes Qualitätskriterium für aktive Lautsprecher ist die Art des verbauten Audio-Verstärkers und dessen Leistung. Hierbei ist darauf zu achten, in welcher Einheit die Leistung vom Hersteller angegeben wird.

So finden sich teilweise deutlich höhere Werte, bei denen es sich jedoch um die sogenannte Musikleistung handelt, während der deutlich realistischere Wert, angegeben als Nennbelastung meist erkennbar darunter liegt. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass Leistung und Größe des Lautsprechers in einem gesunden Verhältnis stehen.

Unumgängliche Voraussetzung – Stromversorgung

Da keine Kabelverbindung zur Klangquelle besteht und ein eigenständiger Verstärker betrieben wird, sind Lautsprecher mit Wlan auf eine Stromversorgung angewiesen. Diese wird von Herstellern grundsätzlich auf zwei unterschiedliche Arten realisiert: durch einen Netzstromanschluss über ein geeignetes Netzteil oder aber über einen eingebauten Akku.

Beide Varianten bieten Vor- wie auch Nachteile. So ist der Netzstromanschluss schlicht auf das Vorhandensein einer Steckdose in Reichweite des Lautsprechers angewiesen. Auf diese verzichtet der akkubetriebene Lautsprecher, der dafür wiederum in Leistung und Betriebsdauer eingeschränkt ist.

Der drahtlose Lautsprecher im Einsatz

Aufgrund der bereits genannten Merkmale eignen sich einzelne Wlan Lautsprecher für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten besser oder schlechter. So finden sich zum Beispiel eher größere Modelle, die oft auch die Möglichkeit einer Wandmontage bieten, die sich ideal für den stationären Einsatz eignen.

In der Regel werden diese Modelle durch einen Netzstromanschluss mit Strom versorgt und legen größeres Augenmerk auf ein ausgewogenes Klangbild, nicht selten durch einen Aufbau in Zwei- oder Drei-Wege-Bauart. Andere Modelle wiederum sind für den zumindest begrenzt mobilen Einsatz bestimmt.
Die meist kleineren Modelle, mit Ein- oder Zwei-Wege-System, werden über einen Akku mit Strom versorgt und können so genutzt werden, um unkompliziert den Standort innerhalb eines Funknetzwerkes zu ändern.
Da Multiroom Lautsprecher auf ein solches Netzwerk angewiesen sind, sind sie für den Einsatz unterwegs jedoch nur bedingt geeignet, auch wenn ein Betrieb hier mit geeigneter Technik ebenfalls möglich ist. Allerdings haben sich in diesem Bereich die ebenfalls beliebten, für den Heimbetrieb jedoch dagegen eher ungeeigneten Bluetooth Lautsprecher durchgesetzt.

Vorteile und Nachteile der Technik

Der Einsatz von Multiroom Lautsprechern ist komfortabel und bietet eine Vielfalt an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Wie bei allen Technologien findet sich jedoch sowohl Licht als auch Schatten, das heißt, der Einsatz solcher Lautsprecher bietet gegenüber klassischen, kabelgebundenen Systemen klare Vorteile jedoch auch einige Einschränkungen, derer man sich schon im Vorfeld bewusst sein sollte.

Vorteile der drahtlosen Übertragung

  • Multiroom Lautsprecher sind flexibel einsetzbar und können theoretisch an jedem beliebigen Ort innerhalb des Netzwerks aufgestellt werden.
  • Als Klangquellen eignen sich sowohl mobile Geräte, wie Smartphone oder Tablet, der heimische PC oder der eigene Netzwerkspeicher (NAS), bis hin zu Streamingdiensten wie Spotify, Deezer, Apple Music oder vergleichbaren Angeboten.
  • Die Lautsprecher werden bequem über eine App gesteuert und können wahlweise alle gleichzeitig das selbe Audiosignal wiedergeben oder individuell für jeden Raum angesprochen werden, sowohl hinsichtlich der Titelauswahl als auch der Lautstärke, die zusätzlich meist am Gerät eingestellt werden kann.

Nachteile der drahtlosen Übertragung

  • Technische Voraussetzungen müssen grundsätzlich gegeben sein:
    • ein Wlan Netzwerk
    • geeignete stationäre Klangquellen oder
    • eine Internetverbindung und ein Streamingdienst
    • mobile Endgeräte zur Steuerung
  • Lautsprecher mit Netzstromanschluss müssen mit einer Steckdose verbunden werden können.
  • Modelle mit Akku bieten nur eine begrenzte Laufzeit, nach der sie aufgeladen werden müssen.
  • Modelle verschiedener Hersteller sind meist untereinander nicht kompatibel.
  • Eine Verbindung zu vorhandener älterer Technik, wie HiFi-Anlagen oder auch Heimkinosystemen, ist in der Regel nur mit Abstrichen bei der Bedienung realisierbar.

Sonderfall Heimkino

Für viele Musik- und Audio-Fans ist das Thema Heimkino ein zentraler Faktor bei der Wahl einer geeigneten Audio-Anlage. Hier geraten klassische Wlan Lautsprechersystem jedoch an ihre Grenzen. Da Audio-Signale über das heimische Wlan-Netz übertragen werden, Film und Fernsehen jedoch meist über separate, nicht eingebundene Systeme empfangen wird, ist eine Kopplung hier nicht ohne weiteres realisierbar.

Einige Hersteller bieten deshalb explizit als Heimkinosysteme deklarierte kabellose Lautsprecher. In der Regel handelt es sich hierbei nur um die sogenannten Rear-Lautsprecher die seitlich hinter dem Betrachter angebracht sind und zusätzlich bei einigen Systemen um den Subwoofer. Die Frontlautsprecher werden aus Gründen des Raumklangs meist in direkter Nähe zur Klangquelle aufgestellt, weshalb eine Verkabelung hier die gängige Verbindung darstellt.

Heimkino-Systeme nutzen jedoch nicht das heimische Wlan-Netzwerk sondern bilden, über ein Modul, das seinerseits mit dem Audio-Ausgang zum Beispiel des DVD-Players verbunden wird, ein eigenständiges Netzwerk.

Hiermit verbunden sind einige Nachteile, wie mögliche Störsignale zwischen verschiedenen vorhandenen Netzwerken. Die Wahl eines kabellosen Heimkinosystems sollte demnach genauer erwogen und technische Details entsprechend in eine Entscheidung einbezogen werden.

Kaufberatung – worauf man beim Kauf achten sollte

Das Angebot an Lautsprechern mit Wlan-Funktion ist bereits heute riesig und mit jedem Tag wachsender Nachfrage kommen neue Hersteller hinzu oder präsentieren bereits etablierte Anbieter neue Modelle. Hier den Überblick zu behalten ist für den Interessierten eine Herausforderung.

Ein Wlan Lautsprecher Test kann hier gute Dienste Leisten und aus der Fülle an Angeboten konkrete Kaufempfehlungen ermitteln. Bevor man sich jedoch für ein konkretes Modell entscheidet, sollte man sich die Frage stellen, welche individuellen Anforderungen man an einen Lautsprecher stellt und welche Geräteeingenschaften deshalb unverzichtbar oder aber nebensächlich sind.
Einige grundlegende Fragen können hierbei einen Anhaltspunkt geben:

  • Soll nur ein oder sollen mehrere Räume beschallt werden?

    Für einen einzelnen Raum eignet sich grundsätzlich ein eher stationärer, größerer Lautsprecher mit Netzstromanschluss. Sollen mehrere Räume mit Musik versorgt werden, eignet sich entweder ein mobiles Gerät oder mehrere Einzellautsprecher, die auf die Räume verteilt werden.
    Ihre Größe und Bauart richtet sich dann nach den Ansprüchen für jeden einzelnen Raum. Sollen mehrere Lautsprecher miteinander verbunden genutzt werden, müssen diese untereinander kompatibel sein. Dies ergibt sich meist durch die Wahl eines einzelnen Herstellers oder aber durch einen gemeinsam genutzten Gerätestandard, wie AirPlay oder DLNA (Digital Living Network Alliance), sollte jedoch immer im Vorfeld abgeklärt werden.

  • Welche technischen Voraussetzungen sind gegeben?

    Neben der grundlegenden Frage nach der Eignung des heimischen Wlan Netzwerks, das stark genug sein muss, um jeden der geplanten Aufstellorte eines Lautsprechers mit ausreichend starkem Signal zu erreichen, stellen sich einige weitere Fragen nach den Gegebenheiten:

    • Sind für netzstromgebundene Lautsprecher notwendige Steckdosen problemlos zu erreichen? Ist dies nicht oder nur eingeschränkt der Fall empfehlen sich akkubetriebene Lautsprecher.
    • Welche Steuergeräte stehen zur Verfügung? Grundsätzlich bieten Hersteller Geräte, die sich insbesondere für Steuergeräte (Smartphone oder Tablet-PC) mit Android-Betriebssystem eignen oder solche, die zum Beispiel mit AirPlay-Technologie arbeiten und so optimal mit Endgeräten der Firma Apple, mit iOS-Betriebssystem kommunizieren. Zusätzlich bietet eine Near Field Communication (NFC) sowohl die unkomplizierte Abstimmung der Geräteeinstellungen als auch die Möglichkeit der Übertragung von Audio-Signalen über kürzeste Distanz.
  • Soll das System nachträglich erweiterbar sein?

    Wie beschrieben sind Lautsprecher verschiedener Hersteller nicht zwingend kompatibel und können so nicht immer über eine zentrale Schnittstelle, in der Regel eine App auf einem Smartphone oder Tablet, gesteuert werden. Soll also ein Audio-System langfristig erweiterbar gestaltet sein, sollte unbedingt ein sogenanntes offenes System gewählt werden oder beim geschlossenen System eines Herstellers beachtet werden, dass dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit auch langfristig mit entsprechendem Angebot verfügbar ist.

  • Welche Zusatzfunktionen werden gewünscht?

    Die meisten Modelle bieten eine Vielzahl sinnvoller und nützlicher Zusatzfunktionen, die den Umgang mit der drahtlosen Übertragung vereinfachen und die Einsatzmöglichkeiten erweitern.

    • Raumklang
    • Bass Boost
    • Equalizer
    • Display / Display mit Beleuchtung
    • Titelanzeige (ID3 Tag)
    • zusätzliche Bluetooth-Funktion
    • Freisprechfunktion für Mobiltelefone (meist in Verbindung mit einer Bluetooth-Funktion)
    • Internetradio
    • Uhrzeitanzeige / Sleeptimer

    Sind nur eine Auswahl der möglichen Zusatzfunktionen, die als Zugabe zur Grundfunktion eine Kaufentscheidung beeinflussen können.

Fazit

Multiroom Lautsprecher mit Wlan-Funktion sind auf dem besten Weg, den bisher notwendigen Kabelsalat für ein hochwertigen Musikgenuss zu ersetzen. Dabei ermöglicht die Technik weitaus mehr, nämlich mit minimalem Aufwand die individuelle Beschallung jedes einzelnen Raumes einer Wohnung oder eines Hauses.

Die hierfür erforderlichen technischen Voraussetzungen sind heute bereits in den meisten Haushalten gegeben. So ist die drahtlose Musikübertragung für Musikliebhaber jeden Alters geeignet und punktet besonders dort, wo mehrere Personen in einem Haushalt zusammen leben.
Aber auch der musikbegeisterte Single, der seinen aktiven Lebensstil auch in den heimischen vier Wänden auslebt, profitiert von den Möglichkeiten moderner Unterhaltungselektronik. Der Handel hat diese Vorteile erkannt und bietet eine Vielzahl an Lautsprechermodellen.
Mit etwas Mühe und Beschäftigung mit dem Thema findet hier jeder leicht das oder die passenden Modelle für die eigenen Ansprüche. Ein Wlan Lautsprecher Test hilft diese zu erkennen und das Angebot danach zu selektieren.
  • sik in jedem Raum wiedergeben, oder in jedem Raum unterschiedliche Musik (Multiroom)
  • Im Vergleich zu Bluetooth Boxen, haben die Wlan Lautsprecher eine grössere Reichweite

Unsere Wlan Lautsprecher Bestenliste

 

Platz 1: Das Sonos System

Sonos-wlan-lautsprecher-system

Sonos ist sozusagen seit jeher der Platzhirsch unter den Wlan Multiroom Systemen. Als erster Hersteller hat Sonos vor Jahren ein modernes Wlan Multiroom Boxen System auf dem Markt gebracht, das einfach zu installieren und intuitiv per App zu bedienen ist.

Alle anderen Herstelller müssen sich an Sonos messen, was aber nicht heisst, dass die anderen Hersteller wie Denon oder Teufel in letzter Zeit in Sachen Ausstattung nicht aufgeholt hätten.

Das Sonos System umfasst 3 Lautsprecher Grössen von Play 1 über Play 3 bis Play 5 sowie eine Soundbar, die Playbar 1

Die Play Lautsprecher können einzeln aber auch paarweise (Stereobetrieb) für die Beschallung von verschiedenen Räumen genutzt werden. Dabei wählt man die Lautsprechergrösse am besten passend zur Raumgrösse.

Die Sonos Play 1

Sie ist die kleinste Aktivbox aus dem Sonos Programm – was aber nicht heissen will, dass der Sound nicht ausreicht.

Im Gegenteil, man ist überrascht welch hochwertigen Klang die kleine zu Stande bringt.

Die Bässe hören sich tief und klar an – die Höhen sind neutral und von hoher Qualität.

Die 2-Wege-Box ist mit einer digitalen Frequenzweiche ausgestattet. Sie kann als Einzelgerät, im Doppelpack für Stereobetrieb und als Teil eines 5.1 Systems verwendet werden.

Die einfache Bedienung per App, das komfortable Verbinden mit dem heimischen Wlan und der geringe Preis von ca. 200 Euro macht Sie zum idealen Einstiegsgerät in die Sonos-Multiroom-Welt.

Das Gerät greift auf die wichtigsten Muskikdienste zu, oder aber auf freigegebene Musikorder.

Ob die Musikorder auf einem Pc, Mac oder einem NAS liegen, spielt dabei keine Rolle.

 

Die Sonos Play 3

Die mittlere Box der Sonos Serie, die Sonos Play 3, ist mit 3 Lautsprechern ausgestattet – zwei Tieftöner und ein Hochtöner.

Sie hat dadurch mehr Kraft als die Play 1 und ist deshalb für grössere Räume im Mono- oder Stereobetrieb bestens geeignet.

Die Box kann entweder senkrecht oder wagerecht aufgestellt werden.

Ein integrierter Sensor erkennt die Lage und der DSP regelt passend dazu das Zusammenspiel  von Bass und Hochton.

 

Die Sonos Play 5

Die mittlerweile 2. Generation der Sonos Play 5 ist die grösste Aktivbox der Reihe. Drei Hochtöner und 3 Mitteltöner werden pro Box von 6 Digitalverstärkern bedient. Das sorgt für ordentlich Bums.

Trotzdem klappert hier nichts – die modern designten Lautsprecher bringen präzise Bässe sowie klare Höhen und schmeicheln auch verwöhnten Ohren.

Auch die Sonos Play 5 kann senkrecht oder wagerecht platziert werden.

 

Die Sonos Playbar

Sehr geil ist auch die Sonos Playbar. Ganz wie die übrigen Lautsprecher ist auch die Playbar per App steuerbar.

Zu 3 Kanälen gebündelt, arbeiten hier 6 Mitteltief- und 3 Hochtöner. Das Gehäuse kann wahlweise an der Wand montiert oder einfach nur auf dem Fernsehregal platziert werden. Ein Sensor erkennt ob die Playbar senkrecht oder wagerecht angebracht ist.

Per Toslink kann die Aktivbox direkt am TV angeschlossen werden. Der Clou: das Fernsehsignal kann nicht nur wiedergegeben, sondern auch an weitere Sonos Lautsprecher weitergeleitet werden.

Besonders praktisch ist auch die Lernfunktion, welche die Steuerung der Lautstärke mit der normalen TV-Fernbedienung möglich macht.

 

Der Sonos Sub

Der Sonos Sub macht die Programmpalette komplett.

Wer will, kann mit dem Sub die Bässe der Sonos Play Boxen pushen oder zusammen mit der Playbar eine 5.1 Surround Anlage bauen.

Im Sub liegen sich 2 Lautsprecher genau gegenüber. Die Leistung wird von 2 digitalen Verstärkern bereit gestellt.

Aufstellen kann man das Gerät wo und wie man will, denn der Digitale Sound Prozessor gewährleistet den optimalen Ausgleich zwischen dem Sub und den restlichen Sonos Komponenten.

 

Sonos Connect und Sonos Connect Amp

Die beiden letzten Komponenten des Sonos Systems können bestehende Anlagen ins Sonos System einbinden (Sonos Connect) oder bestehende passive Boxen verwerten (Sonos Connect Amp).

Wenn man das Sonos Konzept im Ganzen betrachtet, muss man zugeben, dass die Marke nicht umsonst als Richtungsweiser im Wlan Lautsprecher und Multiroom Bereich ist.

Das System mit günstigen bis hochpreisigen Komponenten, die einfache intuitive Bedienung, das problemlose Einbinden in das heimische Wlan und die Möglichkeit des Verknüpfens von vorhanden Hifi-Anlagen oder Lautsprechern zeigen wie Rund das Sonos Konzept doch ist.

 

Platz 2: Das Denon HEOS System

Heos wlan lautsprecher system_small

Denon bietet ein ähnliches Wlan Lautsprecher System, mit ähnlichen Komponenten, wie Sie auch von Sonos anbeboten werden. Denon hat lediglich eine Lautsprechergrösse mehr im Programm und die Soundbar wird nur zusammen mit dem Subwoofer als wireless Homecinema System angeboten. Ausserdem ist für den HEOS 1 Lautsprecher Go Pack erhältlich, mit dem der Lautsprecher auch fernab vom Wlan per Bluetooth betrieben werden kann.

Da der Hersteller Denon für gute Qualität im Hifi Bereich bekannt ist, ist es nicht verwunderlich, dass das Multiroom System HEOS, von der Soundqualität her, sich nicht vor dem kalifornischen Vorreiter verstecken muss. Aber auch die Ausstattung und Vielfalt der Denon Komponenten können dem Vorbild Sonos gefährlich werden.

Der Denon HEOS 1 und das Go-Pack

Der HEOS 1 Wlan Lautsprecher kann, genau wie das kleinste Modell der Konkurrenz, im Doppelpack betrieben werden, um richtigen Stereo Sound geniessen zu können. In Verbindung mit dem Go-Pack, allerdings, ist der pfiffige Lautsprecher von Denon, dem Sonos Play 1 um einiges voraus. Denn mit diesem Zusatzpaket, wird der kleine mobil mit Strom versorgt und um eine Bluetooth Funktion erweitert und kann auch in der hintersten Ecken des heimischen Gartens oder am Baggersee genutzt werden.

Der Denon HEOS 3

Der zweitkleinste Aktivlautsprecher der Denon Multiroom Familie hört auf den Namen Denon HEOS 3.

Er ist in Bassreflex Bauweise gefertigt und kann sowohl horizontal, wie auch vertikal aufgestellt oder an der Wand befestigt werden.

Zwei Class D Endstufen versorgen die zwei von Denon selbst entwickelten Vollbereichstreiber mit für kleine bis mittlere Räume ausreichend Power.

Der HEOS 3 besitzt einen USB Anschluss für die direkte Wiedergabe von Musik, einen Ethernetanschluss, Wlan sowie einen mitgelieferten Bluetooth Adapter.

Im Doppelpack wird aus dem HEOS 3 auch sehr einfach eine Stereo Anlage – die Smartphone App hilft dabei, das Stereoset schnell zu konfigurieren.